leise 

leise

heilige vorgabe – lieben

stumme form von tag und nacht
selbstmörderwunsch
dringt
durch die zeilen durch

WAS FÜR DIE GLEICHHEIT – LIEBEN

* * *

anfang-ende-willig
gründe-quellen-funde

bin der echte zwilling
grausam
verwundet

* * *

nirgends werde ich hinfahren
niemanden werde ich treffen
mit niemandem reden
niemanden lieben

überall wird
nach dem namen gefragt

* * *

mich schuf der herr
zum lachen und fliegen

mit kometen
den himmel abzusichern

sowie sterne

* * *

ich bin vielleicht ein sonderling
ich baue statt zu zerstören
ich fühle mich nicht so wie üblich ist
ich umarme sterne
ich bin die antihektik
den gott beschimpfe ich nicht

ich bin eine andere version
ich bin eine andere wahr

* * *

schatten fäulnis
wände wieder
blut-voll-pfützen
pfützen schmutz
diese erde
schneidet glieder

diese welt
für mich – kein schutz

* * *

irgendwann
im all
ist wonne
irgendwann im fest
es donnert

irgendwann ins herz
kommt liebe

* * *

tuch für zärtlichkeit
sterne zum bewundern

gedanken
für tötung

* * *

schatten wie tracht

winter wie zone

tag du und nacht

jazz du

und sonne